Logo DBG Göllheim

Dornbusch-Gemeinde

Göllheim

Aktuelles


Seminar über prophetisch Reden 17+18.11.2018 mit Armando Siewert

Seminar über prophetisch Reden   17+18.11.2018 mit Armando SiewertEinschätzen von prophetischen Reden

Zur Einschätzung einer prophetischen Rede müssen wir
beurteilen, ob sie von Gott, aus dem Verstand des Redenden
oder möglicherweise sogar dämonischen Ursprung ist. Prüfung
echten, prophetischen Redens sind möglich durch folgende
Kriterien:
Steht sie im Einklang mit der Bibel?
Wenn sie nicht nach diesem Wort sprechen, dann gibt es für sie
keine Morgenröte. (Jesaja 8,20)
Wenn in deiner Mitte ein Prophet aufsteht ... und er gibt dir ein
Zeichen oder ein Wunder, und das Zeichen oder Wunder trifft
ein, von dem er zu dir geredet hat, indem er sagte: Laßt uns
anderen Göttern ... nachlaufen und ihnen dienen! dann sollst du
nicht auf die Worte dieses Propheten hören ... Denn der Herr,
euer Gott, prüft euch, um zu erkennen, ob ihr den Herrn, euren
Gott, mit eurem ganzen Herzen und mit eurer ganzen Seele
liebt. (5 Mose 13,2-4)

Prophetische Rede, wenn sie von Gott kommt, ist immer
Christusbezogen.
Wenn eine Prophetie von einem Christen ausgesprochen wird,
und er redet tatsächlich das Wort des Herrn, wird dieser immer
das Element der Gnade darin haben, denn das Evangelium ist die
Gute Nachricht vom Reiche Gottes.
Der Lebenswandel des prophetisch Dienenden spricht ein Zeugnis
über ihn. Stimmen der eigene Wandel und die Botschaft nicht
überein, weil es selbst nicht gelebt wird, sind Zweifel angebracht.
Als Jesus in der Wüste versucht wurde, weigerte er sich, von
Satan sogar Bibelworte zu akzeptieren, weil ein anderer Geist
dahinterstand!
Die Propheten der Bibel waren Zeichen dessen, was sie sprachen.
Als Hosea über Jehovas Schmerz wegen Israels ungöttlicher
Allianzen und ihrer Verehrung von Fruchtbarkeitsgöttern
weissagte, wussten sie, dass er gleichzeitig auch wegen der
Untreue seiner Frau von seinem eigenen Schmerz redete.

Armando Siewert /

Keine Seminargebühren.

Samstag 17.11.2018 18:00 Uhr Seminar
Sonntag 18.11.2018 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr Gottesdienst
erstellt am 17.11.2018

Impressum | Datenschutz | Anfahrt